CISM to help ...

Notruf 112
{"posts":[{"post_id":15,"title":"CISM – Video","content":"","featured_image":"https:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2016\/10\/Foto-16.11.16-17-20-26-copie.jpg","video":"jt_Jz2BhtdU","parent_hash":null,"page_hash":"","slug":"media-1","date_add":1480159660,"date_updt":1480434497,"orderindex":0},{"post_id":63,"title":"CISM – Chr\u00ebschtdag Video 2016","content":"","featured_image":"https:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2016\/12\/P1010407-800x533.jpg","video":"lKRZcL-L560","parent_hash":null,"page_hash":"","slug":"chreschtdag-2016","date_add":1480931342,"date_updt":1481107663,"orderindex":0},{"post_id":70,"title":"CISM – Mannequin Challenge","content":"","featured_image":"https:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2016\/12\/P1010420-800x533.jpg","video":"-ezd003DDpg","parent_hash":null,"page_hash":"","slug":"cism-mannequin-challenge","date_add":1481107629,"date_updt":1481107880,"orderindex":0}]}

News


Bericht über die 120. Generalversammlung der Amicale und Jahresberichtes des CIS Menster

04 Februar 2020


Am Freitag, dem 31. Januar 2020, fand die 120. Generalversammlung der „Amicale vun de Pompjeeën vum CIS Menster“ im Feuerwehrlokal in Mensdorf statt. Es war erste Jahreshauptversammlung, die unter diesem Namen geführt wurde, nachdem die Statuten 2019 durch die Gründung des CGDIS angepasst werden mussten. Zeitgleich wurde vom Einsatzzentrum CISM Bilanz vom vergangenen Jahr gezogen. Es nahmen 28 Mitglieder sowie Vertreter des Schöffen- und Gemeinderates, des Feuerwehrregionalverbandes und den angrenzenden Feuerwehrzentren teil.

In seiner Begrüßung hob der Präsident der „Amicale“, Gast. Wolff, vor allem die gute Zusammenarbeit zwischen Amicale und CISM hervor. Danach wurde eine Gedenkminute für alle verstorbenen Feuerwehrkollegen eingelegt. Im Namen der „Par Musel a Syr“ nahm Pastor Guy Diederich eine Spende in Höhe von 2.000€ entgegen, welche einem Projekt der Hilfsorganisation „Chrëschte mam Sahel“ in Burkina Faso zu Gute kommt (www.sahel.lu/de).

Bedingt durch den Krankheitshalber abwesenden Zenterchef Patrick Linster, trug anschließend Johnny Cardoso, stellvertretender Zenterchef des CIS Menster den Jahresbericht des Einsatzzentrums vor. Im Jahr 2019, hatte das CISM insgesamt 131 Einsätze zu bewältigen (58 First-Responder-, 44 Brand- und 14 technische Einsätze sowie 7 Verkehrsunfälle). Hervorzuheben sind die „größeren“ Einsätze in Petingen (Tornado), Sanem (Kronospan) und Hamm (Vegetationsbrand). Dies zeigt, dass das CISM auch weit über die Gemeindegrenzen hinaus Hilfe leistet und die Reform des Rettungsdienstes ihre Früchte trägt. Da sich rund 70% der Einsätze zwischen 7 und 19 Uhr ereigneten, sei es zudem wichtig, dass unter den Gemeindeangestellten ausreichend freiwillige Feuerwehrleute tagsüber einsatzbereit und verfügbar sind. Im Laufe des Jahres wurden 21 Übungen organisiert an denen im Schnitt 14 Leute teilnahmen.

2019 gab es aber auch eine Änderung in der Führungsposition des CISM. Christophe Moulin, der 2000 bei der freiwilligen Feuerwehr angefangen und 2003 zusammen mit Gilles Ast die Jugendfeuerwehr in die Wege geleitet hat, war seit Juni 2013 Wehrleiter. Am 1. September 2019 gab er jedoch sein Amt als „Chef CIS“ an Patrick Linster ab. „Mulles“ wurde einen großen Dank für seine geleistete Arbeit ausgesprochen und er wurde vom Präsidenten der Amicale als „Ehrenzenterchef“ vorgeschlagen, was von der Versammlung per Akklamation und mit viel Beifall angenommen wurde.

Aus dem Aktivitätsbericht des Schriftführers, ging hervor, dass neben den zahlreichen Übungen und Einsätzen viel für die 67 Mitglieder geboten wurde: ein Mitglieder- sowie ein geselliges Raclette-Essen, ein Ausflug ins Phantasialand und u.a. ein Besuch auf der „Schuerberfouer“, im „Parc Le'h“ und im „Musée National des Mines“. Wie gewohnt beteiligte sich die Amicale an verschiedenen lokalen Veranstaltungen, wie z.B. am „Widdebierglaf“, der „Menster Quetschekiermes“ und dem Nikolausumzug. Neben der traditionellen „Porte Ouverte“, wurde außerdem zum ersten Mal ein Hallenfußball-Turnier für Mannschaften der benachbarten Feuerwehrzentren organisiert.

Jugendleiter Serge Frieden bedankte sich für seinen Teil bei allen Helfern für ihre Unterstützung bei der Gestaltung der Übungen und der administrativen Arbeit. Obwohl er aus privaten Gründen langsamer treten musste, konnte die Jugendarbeit dank der tatkräftigen Hilfe aufrechterhalten werden. 2019 stießen sechs neue Mitglieder hinzu und ein „Jugendpompjee“ schaffte den Sprung zur „großen“ Feuerwehr. Ein Dankeschön richtete er ebenfalls an die Gemeindeverantwortlichen sowie die Eltern für ihr Vertrauen.

Anschließend wurde der Kassenbericht vorgetragen, welcher im Vorfeld von den Kassenrevisoren überprüft und von der Generalversammlung angenommen wurde. Kassenrevisoren fürs kommende Geschäftsjahr sind weiterhin Nico Walentiny, Marcel Demouling und Serge Thomas. Die drei Vertreter in der „Amicale vun de Menster Veräiner“ sind: Gast. Wolff, Gianny Sgorlon und Pol Winandy, der den austretenden „Holdy“ Dahlem ersetzt.

In seiner Rede zollte Bürgermeister Jean-François Wirtz großen Respekt vor der von der Feuerwehr geleisteten Arbeit und wies auf die vielen Herausforderungen hin, welche die technische Entwicklung mit sich bringt. Er unterstrich die Wichtigkeit der Jugendförderung, und zeigte sich erfreut, dass die Amicale des CISM stetig an den Aktivitäten in der Gemeinde teilnimmt und sprach in diesem Kontext von einer richtigen „Partnerschaft“. Die Bauarbeiten am neuen Feuerwehrlokal auf „Rothoicht“ seien voraussichtlich im Juli/August 2021 abgeschlossen. Betreffend die Übernahme des CIS Mensdorf ins CGDIS, so sei man dabei mit den Verantwortlichen des CGDIS die Kontrakte und Konventionen vorzubereiten.

Bevor Gast. Wolff zum Abschluss der 120. Generalversammlung noch einmal ein Dankeschön an die Gemeinde sowie die Mitglieder für ihre Mitarbeit innerhalb der Amicale richtete, ergriff Jugendregionalleiter, Jonathan Thill, das Wort. Er unterstrich, dass eine operationelle Feuerwehr ohne Amicale nicht funktionieren kann, und umgekehrt. Er ermutigte die Jugendleiter so weiterzumachen wie bisher und begrüßte die gut geführte Jugendarbeit. Letztere sei extrem wichtig, wenn auch sehr hart, da die „Jugendpompjeeën“ die Zukunft von jedem Einsatzzentrum sind. Der Feuerwehrverband versuche die Jugendfeuerwehr zukünftig noch mehr in den Vordergrund zu stellen und läd dazu ein, an den in der Region angeboten Aktivitäten teilzunehmen.

Die Generalversammlung endete um 21.10 Uhr.

Weiterlesen

Zweimal zum selben Einsatzort alarmiert

19 Januar 2020


Am Freitag gegen 19.00 Uhr wurde die Besatzung der Feuerwehr Mensdorf zu einem Kaminbrand nach Berg (Betzdorf) alarmiert.
Abgelagertes Ruß hatte sich im Kaminschacht entzündet und so kam es zu einer starken Rauchentwicklung.

Am Samstag gegen 10.20 Uhr wurde das CISM erneut zum selben Einsatzort gerufen. Es ergab sich dieselbe vorgefundene Lage wie am Tag zuvor. Diesmal gelang es jedoch der Mannschaft den Kaminschacht komplett mittels Kaminwerkzeug zu säubern und verhinderte somit ein erneutes Aufflammen im Kamin.
An beiden Tagen, hatten die Einsatzkräfte die Sachlage vor Ort schnell unter Kontrolle. Außerdem wurde niemand bei den Einsätzen verletzt.

Unterstützt wurde das CISM am Freitag und am Samstag, durch die Kollegen vom CIS Grevenmacher-Mertert.
Ebenfalls vor Ort war der diensthabende Chef Peloton und die Polizei aus Grevenmacher.

Weiterlesen
Weitere Neuigkeiten

Media